Clean Baking - Grundlagen

Hier haben wir für dich die Grundlagen des Clean Bakings dargestellt.

Clean Baking und Clean Eating

Clean Baking ist Teil des Clean Eatings, dessen Grundgedanke es ist, das Ernährungsbewusstsein zu stärken und uns wieder näher an eine natürlichere Ernährungsweise heranzuführen. Eine Ernährung die vollwertig und gesund ist, sich aber auch im Alltag durchführen lässt. Gewissermaßen eine Vollwertkost 2.0. Die Prinzipien des Clean Eatings lassen sich auch auf das Backen übertrage., Dabei kommt es darauf an, gewisse Zutaten durch gesündere Alternativen zu ersetzen. Im Folgenden erklären wir dir, wie Pakery das Clean Baking Prinzip umsetzt, um damit gesündere und hochwertige Kuchen herzustellen.  

Clean Eating - gesundes Essen

Die Clean Baking Prinzipien

,Beim Clean Baking werden die klassischen und tendenziell ungesunden Zutaten durch gesündere Alternativen ersetzt, ohne dabei Abstriche beim Geschmack zu machen. Die Eckpunkte des Clean Bakings sind:

  • Verwendung möglichst naturbelassener und wenig verarbeiteter Backzutaten
  • Backen mit Vollkornmehl (v.a. Dinkel) und geriebenen Nüssen anstelle des klassischen Weißmehls
  • Dezentes Süßen z.B. mit Rohrohrzucker oder alternativen Süßungsmitteln statt weißem raffiniertem Kristallzucker
  • Verwendung gesunder pflanzlicher Öle anstatt traditioneller Backfette
  • Verzicht auf künstliche Aroma-, Zusatz- und Konservierungsstoffe
  • Bewusstes Genießen – ohne schlechtes Gewissen

Wie genau und vor allem warum die Clean Baking Prinzipien deine Ernährung gesünder und vollwertiger machen, möchten wir dir im Folgenden einfach und kompakt darstellen.

Wie setzt Pakery das Clean Baking Konzept um?

Pakery bietet Clean Baking für unterwegs, zwischendurch oder einfach mal so. Wir verarbeiten ausschließlich natürliche Zutaten und setzen dabei u.a. auf:

Clean Baking - Vollkornmehl

Gesundes und vollwertiges Dinkelvollkornmehl

Clean Baking - Mandeln und Haselnüsse

Fein geriebene Mandeln und Haselnüsse

Clean Baking - Rohrohrzucker

Unraffinierter Rohrohrzucker

Clean Baking - Sonnenblumenöl

Gesundes, heimisches Sonnenblumenöl

Clean Baking - Weinsteinbackpulver

Natürliches Weinsteinbackpulver

Das Ergebnis ist purer Geschmack und das ohne Schnickschnack, wie künstliche Aromen und Konservierungsstoffe - und das bei einer veganen Rezeptur. Dabei haben die Pakery Kuchen durchschnittlich 30% weniger Kalorien und 35% weniger Zucker und Kohlenhydrate als konventionelle Rührkuchen aus dem Supermarkt.

Pakery hat seine Rezepte zusammen mit einer Ernährungswissenschaftlerin entwickelt und auf das Clean Baking Prinzip abgestimmt. Alle Pakery Kuchen sind ernährungsphysiologisch hochwertig und an aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Somit enthalten Pakery Kuchen bewusst keine künstlichen Aroma- und Konservierungsstoffe, kein weißes Auszugsmehl, tierische Zutaten (wie Eier oder Milch), oder Palmöl. Wir verwenden ausschließlich vegane Zutaten die im Einklang mit den Clean Baking Prinzipien stehen und das bei deutlich reduziertem Kalorien-, Zucker- und Kohlenhydratgehalt, aber einem verdammt guten Geschmack. Probier es aus.

Backen mit Vollkornmehl statt Weizenmehl - die Vorteile

Clean Baking - Dinkelvollkornmehl

Getreide, bzw. das daraus gewonnene Mehl ist und war schon immer die wichtigste Zutat beim Backen. Denn Mehl ist nicht nur ein effizienter Energielieferant, sondern enthält auch das für das Backen wichtige Klebereiweiß Gluten, welches die Zutaten zusammenhält und dem Teig Bindung verleiht. Weizen ist heutzutage die dominante Getreideart und wird bei der Herstellung von Backwaren bevorzugt verwendet.

Auch wenn sich Weizen aufgrund seines weniger intensiven und neutralen Geschmacks gut für süße Backwaren, wie Kuchen eignet, sind Vollkornmehle aus gesundheitlichen Gesichtspunkten klar zu bevorzugen. Deshalb werden beim Clean Baking traditionell verwendete, weiße Auszugsmehle durch Vollkornmehle, wie Dinkel- oder Emmervollkornmehl, ersetzt. Pakery verwendet ausschließlich Dinkelvollkornmehl, welches sich insbesondere durch seinen relativ hohen Gehalt an Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen auszeichnet. Außerdem ist der Glutengehalt des Dinkels geringer als der des Weizens und wird deshalb von vielen Menschen mit Weizenunverträglichkeit und Glutensensitivität wesentlich besser vertragen.

Backen mit pflanzlichen Ölen statt Butter - die Vorteile

Butter ist eine weitere Zutat, die fast in jedem traditionellen Kuchenrezept Verwendung findet. Backfette wirken sich positiv auf die Konsistenz des Teiges aus und sorgt dafür, dass der Kuchen beim Backen nicht trocken wird. Außerdem ist Fett ein Geschmacksträger, da sich einige Aromen nur im Fett entfalten können.

Es gibt allerdings auch eine Vielzahl von Gründen, warum Butter aus gesundheitlichen Aspekten alles andere als eine ideale Zutat ist. Butter enthält Cholesterin, welches Mitverursacher von Herz-Kreislauferkrankungen ist.

Beim Clean Baking gibt es eine Vielzahl deutlich gesünderer Alternativen, mit denen man Butter beim Backen ersetzen kann. Pakery verwendet ausschließlich heimisches Sonnenblumenöl, welches nicht nur einen sehr geringen Anteil gesättigter Fettsäuren ("schlechte Fette") hat, sondern auch reich an Vitamin E ist. Im Vergleich dazu hat Palmöl, welches zumeist in industriell hergestellten Backwaren aus dem Supermarkt verwendet wird, einen hohen Anteil gesättigter Fettsäuren. Ein erhöhter Konsum gesättigter Fettsäuren kann zu Fettleibigkeit, Herzkrankheiten, sowie zu Diabetes und einem erhöhten Schlaganfallrisiko führen.

Backen mit Rohrohrzucker statt weißem Kristallzucker - die Vorteile

Neben Mehl und Butter, ist Zucker eine unerlässliche Zutat beim Kuchenbacken. Will man keine künstlichen Süßungsmittel verwenden, kann man auf Zucker nur schwerlich verzichten. Doch wir wissen alle wie ungesund weißer, raffinierter Zucker ist. In großen Menge konsumiert, kann Zucker Wohlstandskrankheiten wie Diabetes fördern und sogar hervorrufen.

Clean Baking - brauner Rohrohrzucker

Es stellt sich also die Frage nach gesünderen Alternativen. Beim Clean Baking muss man nicht auf einen süßen Geschmack verzichten, sondern lediglich auf natürlichere und weniger verarbeitete Zuckerarten zurückgreifen. Diese sind beispielsweise:

  • Rohrohrzucker
  • Agavendicksaft
  • Zuckerrübensirup
  • Kokosblütenzucker

Pakery verwendet für alle seine Kuchen Rohrohrzucker, der generell dem weißen raffinierten Zucker vorzuziehen ist.

Backen mit Weinsteinbackpulver statt konventionellem Backpulver - die Vorteile

Backpulver ist als Triebmittel eine essenzielle Zutat bei fast allen Backrezepten und unverzichtbar, will man eine lockere und luftige Konsistenz erreichen. Beim Backpulver wird unter Einwirken von Wasser und Wärme gasförmiges Kohlenstoffdioxid (CO2) freisetzt, welches das Volumen des Teigs vergrößert und ihn dadurch lockerer macht.

Jedes Backpulver besteht aus drei Komponenten: einem Triebmittel, wie bspw. Natron, einem Säuerungsmittel, das die Triebwirkung auslöst und einem Trennmittel, wie bspw. Maisstärke, das eine verfrühte Reaktion noch in der Verpackung verhindert. Aus einem gesundheitlichen Aspekt sind besonders auf Unterschiede im Säuerungsmittel zu achten. Viele industriell verwandte Backpulver beinhalten künstliches Phosphat, welches in zu hohen Mengen konsumiert im Verdacht steht nierenschädlich zu sein. 

Beim Clean Baking wird i.d.R. Weinsteinbackpulver verwendet. Beim Weinsteinbackpulver wird die natürliche Weinsteinsäure, wie sie bspw. auch bei der Sektherstellung Anwendung findet, als Säuerungsmittel verwendet. Somit stellt Weinsteinbackpulver die natürlichere und gesündere Variante zum konventionellen Backpulver dar. Auch Pakery verwendet ausschließlich Weinsteinbackpulver als Backtriebmittel. 

Backen ohne Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe - die Vorteile

Zusatzstoffe sind beim Backen daheim eher weniger ein Thema. Insbesondere in der Lebensmittelindustrie, also bei Backwaren aus dem Supermarktregal, sind künstliche Aroma-, Zusatz- und Konservierungsstoffe allgegenwärtig. Deshalb sollte man schon mal etwas genauer hinschauen, was man beim schnellen Griff ins Regal einkauft und dann verzehrt.

Pakery verzichtet komplett auf künstliche Aroma- und Konservierungsstoffe. Lediglich bei dem Backpulver, bei dem wir die natürlichste Variante, das Weinsteinbackpulver verwenden, kommen auch wir am Natron nicht vorbei. Allerdings ist dies gesundheitlich unbedenklich.

Auf den Geschmack gekommen? Hier gehts zu den Pakery Kuchen